> News

> Profil

> Nationalmannschaft

> Multimedia


   > Fanzone

 

 

 

  Startseite - Profil - Privat

 
   

      Profil - Privat

 
   Vereine
 
   Nationalmannschaft
 
   Privat
 
   Homestory
 















 

 

 

 

 

 

Jens Lehmann und sein älterer Bruder sind im Essener Stadtteil Heisingen aufgewachsen.

Im Alter von m Alter von 17 Jahren unterschrieb Jens Lehmann seinen ersten Profi-Vertrag bei Schalke 04, machte trotzdem im Jahr 1988 sein Abitur und studierte anschließend, neben dem Fußball, in der Zeit von 1992 bis 1998 mehrere Semester Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster. Das Studium schloss er allerdings nicht ab, da er schließlich den Entschluss fasste, sich ganz auf den Profifußball zu konzentrieren.


Gratulation von der Uni

Glueckwunschschreiben an Schalke-Torwart Jens Lehmann

Unter den zahlreichen Gratulationen, die Spieler des Fussballvereins Schalke O4 fuer den Gewinn des UEFA-Pokals erhalten haben, ist auch ein Glueckwunschschreiben der Universitaet Muenster. Die Universitaet Muenster freut sich mit ihrem Studenten Jens Lehmann, Torhueter der Schalker Mannschaft, ueber den grossen sportlichen Erfolg.

Der Kanzler der Universitaet Muenster, Dr. Klaus Anderbruegge, gratuliert dem VWL-Studenten und Bundesligaspieler Jens Lehmann fuer seinen spektakulaeren Beitrag zum Gewinn des europaeischen Fussball-Pokals in Mailand, der auch ein "Highlight" fuer die Universitaet gewesen sei. Kanzler Anderbruegge: "Wir wissen es schon zu schaetzen, dass in Verbindung mit Ihren sportlichen Erfolgen auch die Universitaet Muenster in der Sportberichterstattung des oefteren Erwaehnung findet, und wuenschen Ihnen auch fuer Ihr Studium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultaet vollen Erfolg".

(Pressemitteilung der Westfaelische Wilhelms-Universität Münster 171/97 - 28. Mai 1997)

 


Als Jens Lehmann im Jahr 1999 in Dortmund die Grundschullehrerin Conny Hompesch kennen lernte wurde nicht lange gefackelte - Jens und Conny wurden ein Paar. Hochzeit war dann am 3. Oktober 1999. Ein Jahr später kam Sohn Matz zur Welt. Conny brachte einen Sohn (Lasse) mit in die Ehe, den Jens Lehmann später adoptierte. Im März 2006 wurde Tochter Lieselotta geboren.

 

Conny kümmert sich vor allem um die Erziehung der drei Kinder. Aber auch im Job vertritt Conny ihren Mann bestens: So gesehen bei der Bambi Verleihung 2006. Jens Lehmann selber bekam von Arsenal keine Freigabe, an der Veranstaltung teilzunehmen, also nahm seine Frau den Sport-Bambi entgegen. Sie tat dies mit den bescheidenen Worten: „ Hallo, ich bin Frau Lehmann".

 


 


Conny mit Lasse (links) + Mats (rechts)
während der EURO 2008

Wie wichtig die Familie Jens Lehmann ist zeigte sich im Winter der Saison 2006/07. Jens Lehmann war beim FC Arsenal zur Nummer 2 hinter Manuel Almunia degradiert worden  und bekam von Borussia Dortumend ein Angebot, bis zum Ende der Saison beim BVB zu spielen und den an der Schulter verletzten Roman Weidenfeller zu ersetzen. Dies würde seine Chance, bei der EM im Juni die Nummer eins im deutschen Tor zu sein, deutlich erhöhen. Aus familiären Gründen, vor allem, weil er seiner Familie keinen Umzug für ein halbes Jahr zumuten wollte, entschied sich Jens Lehmann jedoch letztendlich gegen die Offerte aus Dortmund und blieb bei Arsenal.


 

Jens Lehmann im Hörsaal

Auf Einladung der German Society hielt Jens Lehmann im Oktober 2007 vor Studenten der Universität Oxford einen Vortrag mit dem Thema ""Pressure management in professional football".

Ein Zuhörer meinte nach dem Vortrag: "Ich war schon beeindruckt vom Jens Lehmann, weil ich glaube, dass man nicht viele Fussballprofis vor so eine Menge stellen kann, die sich vergleichbar schlagen würden."

Ein anderer Teilnehmer dieser Veranstaltung schreibt in seinem Blog: "(...) Das Beste an seinem Auftritt war sein außergewöhnliches Selbstbewußtsein, das durch den ganzen Raum strahlte. Sogar die eher kritischen Fragen beantwortete er mit einem Lächeln und großem Selbstvertrauen. Er war ruhig, intelligent, perfekt gekleidet und brauchte das Publikum immer wieder zum Lachen. (...) Abgesehen davon, dass Jens Lehmann ein Fußballgott ist, ist er außerdem eine sehr beeindruckende Persönlichkeit."

Ganzen Bericht lesen: Stress in professional football

Zum Vergrößern die Fotos anklicken!

 

Da die "Uni-Premiere" so gut lief, wiederholte er dies im Februar 2008 noch einmal: Als Gastredner der prominenten London School of Economics (LSE). Anlässlich ihrer "German Week" lädt das LSE in jedem Jahr einen Redner aus Politik oder Wirtschaft ein.

Aber ein Fußballer? Doch auch hier beherrscht Jens Lehmann, wie der Spiegel berichtet (Jens Lehmann punktet im Hörsaal) das Spiel perfekt.


 

 

 

Jens Lehmann - Soziales Engagement

Jens Lehmann unterstützt die Stiftung Jugendfußball und ist dort, wie z.B. auch Christoph Metzelder und Sebastian Kehl, Mitglied im Kuratorium.

Des Weiteren unterstützt er die Willow Foundation des ehemaligen englischen Torhüters Bob Wilson und die englische Anti-Rassismus-Initiative Kick it Out.

Seinen berühmten Spickzettel aus dem WM-Spiel gegen Argentinien versteigerte Jens Lehmann zugunsten der Aktion "Ein Herz für Kinder" . Die Firma EnBW erhielt für 1 Millionen Euro den Zuschlag und stellte den Zettel anschließend dem "Haus der Geschichte" in Bonn zur Verfügung.

 

 

Anlässlich des G8-Gipfels in Deutschland produzierte Deine Stimme gegen Armut einen TV-Spot u.a. mit Jens Lehmann und Thierry Henry, in dem die Prominenten dazu aufrufen Briefe, E-Mails und SMS an die Bundesregierung zu senden und die G8-Staaten an ihr Versprechen zur weltweiten Armutsbekämpfung zu erinnern.

 

Jens Lehmann ist außerdem Botschafter des "Power Child Campus South Africa", einer Stiftung, die sich im Kapstadter Township Mfuleni dem Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Krankheit, Armut und Missbrauch verschrieben hat und die von Marketing-Agent Martin J. Krug im Herbst 2008 im Rahmen der Stiftung Power Child gegründet wurde.

Jens Lehmann: „Mein Engagement für den Power-Child-Campus liegt mir sehr am Herzen. Er hat eine sehr wichtige Funktion bei der Unterstützung vieler Kinder.“

 

 

 

 

Jens Lehmann in der Werbung

Ab August 2008 präsentierte sich Jens Lehmann dem deutschen Fernsehpublikum auf dem für ihn eher ungewohnten Werbe-Terrain: Er wurde das neue Gesicht der Werbekampagne "Besser ist besser" des größten deutschen Direktversicherers CosmosDirekt. Für CosmosDirekt vereinte der Nationalspieler alle wichtigen Eigenschaften, die auch eine gute Versicherung ausmachen: „Mit dem neuen Werbeauftritt stellen wir unsere Kunden und ihren Anspruch nach dem besten Angebot in den Mittelpunkt der Kampagne. Und keiner kann diesen Anspruch an sich und seine Versicherung besser repräsentieren als Jens Lehmann, unser erster Markenbotschafter“, so CosmosDirekt in einer Presseerklärung.

 

 

Im Vorfeld der EURO 2008 machte Jens Lehmann dann unter dem Motto "Take it to the next level" Werbung für seinen Sportausstatter Nike - mit einem Video über ein etwas anderes Torwarttraining ....

 

 

 

 

 

Jens Lehmann als Schauspieler in "Themba"

Im Juni 2009 begannen in Südafrika die Dreharbeiten zum Film "Themba", einem Fußballdrama aus deutsch-südafrikanischer Produktion. Regisseurin Stefanie Sycholt hatte die gleichnamige Romanvorlage von Lutz van Dijk adaptiert. In der Geschichte geht es um den elfjährigen Südafrikaner Themba, der in einem kleinen Dorf mit Mutter und Schwester lebt. Seine große Leidenschaft ist Fußball und er gründet mit seinen Freunden die "Lion Strikers". Das Spiel lässt Themba die Probleme und schlimmen Vorfälle in seiner Familie besser verkraften. Er wird in die All Star Academy aufgenommen und steigt in das U20-Team von Bafana Bafana auf. Doch dann droht die Nachricht, dass er HIV-infiziert ist, seine Träume zu zerstören. 

Die Regisseurin hat für ihren Film, der in der südafrikanischen Sprache Xhosa und in Englisch gedreht wird, südafrikanische Schauspieler und Laiendarsteller engagiert.

Jens Lehmann ist in diesem Film erstmals als Schauspieler im Einsatz, als Fußball-Coach "John Jacobs".

 

 

Der Film soll seine Premiere auf der Berlinale 2010 feiern und kurz vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika in die deutschen und südafrikanischen Kinos kommen. 

Jens Lehmann dreht bewegenden Film in Südafrika

 

 

 

 

Auszeichnungen (Quelle: Wikipedia)


 

  • Silbernes Lorbeerblatt mit der Deutschen Nationalmannschaft 2006
     

  • Bambi, sportliche Leistung und Teamgeist: 2006
     

  • Steiger Award in der Kategorie Sport, Fairness und Teamgeist: 2008

 

 

 


 

 

 

 

 

 

     
 
Kontakt Gästebuch Über diese Fanpage